Computergutachten

Computergutachten

Die AIB hat gemeinsam mit Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung im Fachbereich Stadt- und Regionalforschung der Technischen Universität Wien (Ao. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Feilmayr) den österreichischen Immobilienindex entwickelt.

Zusätzlich zu den allgemeinen Marktentwicklungen kann jeder Immobilienbesitzer ein „Computergutachten“ nutzen, das es ihm eine erste Preisorientierung ermöglicht.

Zusätzlich zu allgemeinen statistischen Daten wie Kaufkraft, Bevölkerungsdichte, Infrastruktur etc. werden tatsächliche Kaufabschlüsse aus den AIB-Vermittlungen sowie Transaktionen von 200 Maklern in die Berechnung einbezogen.

Somit ergibt sich im Unterschied zu anderen Methoden wie z.B. der Schätzung anhand von Inseraten ein reales Abbild der Marktsituation. Relativierend muss allerdings hinzugefügt werden, dass diese Bewertung einen persönlichen Besuch eines allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen vor Ort natürlich nicht ersetzen kann. Dafür ist der Preis von EUR 260.- (inkl. 20% MwSt.) im Vergleich zum Honorar eines Experten, der eine komplette Objektaufnahme vornimmt, relativ günstig.

Hier finden die verschiedenen Fragebögen auf der Seite des Wirtschaftsmagazins GEWINN zum Thema Immobilienbewertung.: